Sehr Geehrter Besucher, Leider können wir aus zeitgründen für das Jahr 2012 zum Pyroschein nicht Ausbilden. Wir danken ihnen für ihr Interesse

FKN

Der FKN befähigt den Besitzer zum Erwerb, Umgang und Beförderung von pyrotechnischen Seenotsignalmitteln der Unterklasse T2.

Die Unterklasse T2 unterscheidet sich in sofern zu der Unterklasse T1 als das es keine Beschränkungen für die Abbrennzeit oder die Satzmenge gibt[5].

Der FKN berechtigt auch zur Charterung einer Yacht, auf welcher sich eine Signalwaffe befindet.

Der Vercharterer muss die Waffenbesitzkarte dem Charterer beim Chartern übergeben.

Zum Erwerb und Besitz einer Signalwaffe ist zusätzlich der Besitz einer Waffenbesitzkarte (Deutschland) vorausgesetzt. Voraussetzung für den Erhalt der Waffenbesitzkarte ist der Besitz der FKN und der Nachweis der Bedürftigkeit.

Diese liegt normalerweise vor, wenn jemand ein Boot oder Schiff besitzt. Zusätzlich muss ein Sachkundenachweis erbracht werden; der FKN reicht als Sachkundenachweis nicht aus.

Dafür muss die Prüfung zum Sachkundenachweis für Seenotsignalmittel nach dem Waffen- und Sprengstoffrecht abgelegt werden.[6]

Daher wird der Fachkundenachweis gelegentlich auch als kleiner und der Sachkundenachweis als großer Pyroschein bezeichnet. Quelle Wikipedia